Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   die D
   Spocht!
   Zeitvertreib
   Netzwerk 1
   Netzwerk 2
   Netzwerk 3

http://myblog.de/trinkstaebchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Von Fußballmuttis und Abitreffen

Was war das mal wieder ein ereignisreiches Wochenende! Faul rumliegen war nich... mensch, dabei wollt ich mich doch sonnen im Garten. War aber besser so, unser Garten sieht nämlich nicht aus wie ein Garten, eher wie ein Spielzeugfriedhof. Pfui. Braun bin ich dennoch geworden!

Wobei, braun... braun ist gelogen... braunrot beschreibt es besser... rotbraun noch ein wenig genauer und rotrotrotbraun vllt am treffendsten. Es begab sich zu der Zeit, am Freitag abend, als das Privattaxi (Vattern fuhr proletenmäßig mit seinem neuen BMW vor *augenroll*) mich vom Bahnhof über Aldi nach Haus chauffierte, dass mir das Vergnügen zuteil wurde, am Samstag mittag meinen Astralkörper auf den Plettenberger Fußballplatz zu schwingen und für den Zwerg die Ersatzfußballmutti zu mimen. Die Eltern wollten sich auf einer Messe rumtreiben und auf Kosten anderer beschenken und durchfüttern lassen. Meine Begeisterung könnt ihr euch sicher vorstellen? Zumal hinzukommt, dass der Trainerstab der Kiddies aus meinem Exfreund besteht, mit dem ich vor 7 Jahren mal zusammen war, und der doof zu mir war und mit dem ich seitdem eigentlich nie wieder gesprochen hab. [ Da fällt mir spontan wieder ein, wie ich damals auf eine OBST-Fete kam, meine Mädels mir - recht frisch von diesem Typen getrennt - stolz erzählten, was für ein Typ hier rumrennen würde, der sähe ja echt zum schießen aus *blablubbmitFingerhinzeiglästerundso* und von mir nur zu vernehmen war: "Das ist Patrick!" - "Oooooh. Ups. Das wußten wir nich.... ähm.... ja..." betretenes Schweigen - "Schon gut, habt ja recht"] Jedenfalls (wie im Eingangsblogeintrag angekündigt, komme ich gern vom Thema ab, ja) haben wir ein paar Worte geechselt und das wars. Hatte es mir seltsamer vorgestellt irgendwie. Der Punkt war aber ja eigentlich... überall war Sonne, ich stand mittendrin... ich war gegen Abend krebsrot. Möööh. War ja zwischendurch noch zweimal mit dem Wuffi spazieren... auch in der prallen Sonne... das rot war noch nich rot genug... ne Jacke drüberziehen war bei 30Grad irgendwie auch nich angesagt. Dank allergiebrgründeter Schlaffheit hab ich mich um 22 Uhr ins Bett getrollt, ich Faultier!

Morgens gings dann gleich weiter... ab zur ehemaligen Schule, zum Abitreffen. Von 70 Ehemaligen erschienen so ungefähr 20 (der Wahnsinn!), die Pyramide - unser Jahrgangsdenkmal für den "Skulpturenpark" (o-ton: Direx Lubeley *immernoch hass*) - wurde nach 6 langen Jahren endlich einbetoniert... äh... eigentlich ist sie jetzt ein freischwebendes, an ein Stargate-Raumschiff der 'Goauuuuhlt' erinnerendes Etwas, und dann gings in ein Cafe zum brunchen. Wo saßen wir? Natüüüüüüüürlich! In der prallen Mittagssonne! Ich gewöhne mich ja langsam dran. Diesmal wurde ich nur von rechts gegrillt, ich hätte mit Danni tauschen sollen in der Mitte der Veranstaltung. Dann wäre ich jetzt wenigstens gleichmäßig rot. Festzustellen war, niemand hatte sich wirklich verändert, eine war verheiratet, eine würde bald heiraten, nahezu alle sind in festen Händen schon seit Jahren (nur ich schaffe es anscheinend erfolgreich immer wieder, mich vor nem anständigen Mann zu verstecken!) und ein Pärchen baut sogar schon ein Haus (was ich schon beängstigend finde!). Wir verzogen uns nach 3 Std dann zum Lockenschaf in die Whg und lästerten da bei einer Session "Der perfekte Urlaub" weiter.

 

Erstes Fazit: Alles in allem, ereignisreich, nicht erleuchtend, farbgebend... wie Wochenenden in der Heimat nunmal sind

Zweites Fazit: Ich suche mir im Urlaub einen jungen gutaussehenden reichen Mann oder einen alten halbtoten reichen Mann.... der wird vor Ort geehelicht und alles ist gut ^^

PS: Ich vermisse die Kühe. Es gibt keine Kühe mehr hinterm Garten!!!!!!!!!!!! Schweinerei (oder Kuherei?)! Ich fühle mich um ein Stück Kindheit betrogen.

 

29.4.07 21:52


Werbung


WICHTIG!

Ich hab ne neue Handynummer, aber nur vorübergehend und zusätzlich. Wer zu o2 günstiger telefoniert, kann sie gern bei mir erfragen   Die alte bleibt aber auch aktiv und wenn der alte Vertrag abgelaufen ist, nehm ich die sogar mit, also nicht löschen!

 

 

27.4.07 12:25


Erwartungen

Wozu gibt es sowas? Die machen einem doch eh nur das Leben schwer.

 

23.4.07 16:23


Frühlingsgefühle

Also, die Hormone scheinen ja grad überall total überzuschwappen. In den letzten zwei drei Wochen bekomm ich ständig irgendwelche komischen Emails mit Dating-Anfragen. Was ja an sich ok ist, aber wieso häufen die sich grad jetz?! Und vor allem... ich hab keinen Bock auf weinerliche Jungs, die bereits in der ersten Mail ihr komplettes Seelenleben offenbaren! Muss das sein? Macht das etwa interessant? Männer, was denkt ihr euch bei sowas?

Seltsame Welt.

23.4.07 11:01


Liebe Kinder, gebt fein acht...

...ich hab euch etwas mitgebracht! Eine Gute-Nacht-Geschichte über das Wochenende nämlich. Nicht, weil sie so einschläfernd langweilig wäre (glaub ich jedenfalls), aber lest selbst.

Klein-Domi, manchmal ja doch von Spontanität ergriffen, beschloss letzte Woche, den Besuch von StudiVZlern im Ruhrpott auszunutzen und mit denen einfach mal ne Nacht einen draufmachen zu gehen. [Wobei ich eigentlich nur vorhatte, mit dem Jan nen Kaffee trinken zu gehen *hmmmmmm] Schön auf einen tanzbaren Samstag eingestellt, bekam ich kurz vor der Angst am Freitag die Info "Hey, heut gegen 24 Uhr, Dortmund Hbf. Wir sind dann schon drin, hier is meine Handynummer, meld Dich, wenn Du da bist." Äääh, ja. Ok. Dann halt Freitag. Auch nicht so tragisch. Zwischen official pimping myself und Reiseplanung hatte ich es mir noch zur Aufgabe gemacht, ein Bürschken aus Münster zum Erscheinen zu ermuntern, was sich aber reichlich schwierig gestaltete und mich zur Zicken-Hochform auflaufen ließ [ja, ich kann das tatsächlich!]. Letztendlich kam der el dann doch. Und war dann ganz schnell wieder weg. "Ich bin ma eben was essen" - und er ward nie wieder gesehen. Was wieder meine These bestätigt: Männer sind anstrengend.

Gut, verbrachte ich die restliche Nacht halt weiterhin mit den übrigen drei Ü-30, was wirklich sehr amüsant war. Weniger amüsant war dann, dass nach der dritten Flasche [für mich] plötzlich das Altbier aus war. Ich wohn ja nun schon knappe 3 Jahre im schönen Ddorf und habe meinen Bierkonsum mit Freuden auf das dortige Lokalgetränk ausgerichtet. Schmeckt halt einfach. Pils schmeckt seitdem gar nimmer. Jedenfalls war das Altbier alle.

Der Weg zur Theke war eh schon nicht mehr so erfreulich, beim dritten Gang dorthin meinte kurz vorher schon ein besoffenes Etwas, es könne mir doch mal volle Breitseite mit den unkoordinierten Grabschern ins Dekolltée greifen. Ich glaub, es hakt! Aber gewaltig da im Oberstübchen, pffffffffffffff. Bei der Erinnerung daran schreibe ich schon wieder wild durcheinander und nicht chronologisch, verdammt. Teppich. Wo is der Teppich? Jut,... da isser... beruhigen bitte.

Ich war gegen später dann auf Hövels umgestiegen. War ein ganz guter Altbierersatz, muss ich mir merken *g Vom Etablissement war ich eigentlich positiv überrascht. Kein Schickimicki, angenehme rockige Musik, mein Altersdurchschnitt, also absolut kein Kindergarten und ordentlich gefüllt, so dass man sich sogar traute, tanzen zu gehen.Gegen 5 Uhr war Ende, leider leider... eigentlich hätt ich noch weiterfeiern wollen. Wir begaben uns dann aber eine Etage tiefer zum Frühstück zu McD, wo ich nach dem Genuß von Fast Food so dermaßen müde wurde, dass ich fast auf dem Tisch eingepennt bin. Um 6:45 nahm ich dann meinen Zug zurück nach Hause und hatte so ein dermaßenes Glücksschwein im Gepäck, dass ich direkt kurz vorm Düsseldorfer Hbf wach geworden bin. Nicht auszudenken, wie es wohl in Aachen gewesen wäre? Gegen 8 Uhr lag ich im Bett, aus welchem ich mich tatsächlich erst um 20Uhr wieder schälte, um 3 Std vorm PC und Fernseher rumzulungern und dann von 23-9 Uhr weiterzuschlafen.


Dafür hab ich letzte nacht 70.000 Schafe gezählt, aber einschlafen war einfach nich. Zudem war ich aus irgendwelchen Gründen wieder unzufrieden mit mir und anderen und der Welt an sich. Fühle mich grad wie ein Zombie *die Tante aus der Nachtschicht mit dem roten Rucksack nachäff* Ich glaub, ich mach heut nur 6 Std, auch wenn dann meine tollen Plusstunden wieder hinüber sind. Beim Training werd ich auch wieder einschlafen... mist.

Zuletzt bleibt noch festzuhalten: Die Gleisanlagen vor Wattenscheid sind verhext. Jedes Mal, wenn ich da lang fahre, passiert irgendwas! Spielende Kinder auf den Gleisen, Baustellen.... pünktlich kann ein Zug auf dieser Strecke wohl einfach nicht sein. Ein Grund mehr, die Strecke zu meiden.

23.4.07 09:35


Irgendwie ist alles richtig und trotzdem auch falsch. Ich nicht zufrieden zu stellendes Nörgelkind! Ich muss sagen, ich freu mich unglaublich auf die 3 Wochen Abstand von allem und jedem hier. Das hat letztes Jahr schon so unglaublich gut getan. 

Ich möchte noch hinzufügen:

Don't worry 'bout a thing, 'cause every little thing is gonna be alright!! Jawoll!

19.4.07 21:36


hmmmmmm :)

"Ein Glas Port spült alle Sorgen fort" - denkt sich der Bär und macht die ganze Flasche leer.

Wie weise, diesem Motto werde ich heute abend doch mal nachgehen ^^

18.4.07 15:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung